Eigene Motive finden.

Schaffe Dir eine motivierende Vision.

Gemeinsam mit meinem geschätzten Kollegen Jan Rauwerdink entsteht derzeit ein Seminarangebot für alle, die sich gerne ein genaueres Bild Ihrer eigenen Zukunft machen möchten.

Eine klare Zielvorstellung entwickeln

Das Seminar bietet allen Menschen, die sich in einer bewusst gewordenen Übergangssituation befinden, Unterstützung bei der Gestaltung der nächsten Schritte ihres weiteren Lebens.

Die Übergangssituation kann beispielsweise ein tatsächlich anstehender oder noch anzustrebender Jobwechsel sein. So ein Schritt ruft viele Fragen auf, die den zukünftigen Arbeitsgeber ebenso wie die Familienplanung,  einen Umzug in

eine andere Stadt oder ins Ausland oder einen wesentlichen Wechsel der alltäglichen Arbeits-inhalte betreffen können. Und die Coaching-Erfahrung zeigt, dass in solchen Situationen oft mehrere Weichen auf einmal zu stellen sind.

Wer hat es nicht schon erlebt, dass man sich etwas „fest“ vornimmt und es dann trotzdem aus viel-fältigen Gründen nicht annähernd dazu kam, es zu verwirklichen?

Sich die eigene Zukunft selbst als planbare Größe vorzustellen ist nicht immer leicht.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Ein Satz, dessen Bedeutung vermutlich jeder schon oft in verschiedensten Kontexten nachvollziehen konnte. Diese Bild (links) von Jan Rauwerdink heißt z.B. „Wohin?“

Texte werden „illustriert“, damit die Inhalte z.B. in der Ausbildung oder im Studium schneller und nachhaltiger im Hirn – auch emotional – verankert werden können. Wir alle kennen die prinzipielle Wirkung solcher Effekte der visuellen Wahrnehmung aus der Werbung, von Wahlplakaten, aber auch von der Wirkung von optischen Warn-hinweisen beispielweise im Straßenverkehr.

Wir bieten Ihnen in diesem Seminar vor allem zwei unterschiedliche Erkenntniswege zu der Konkretisierung eigener Ziele:

Ihr bisheriger individueller Weg wird durch die Bewusstmachung innerer Programme, eigener Kompetenzen und bisheriger Pläne oder Entwürfe zur bisherigen Lebensgestaltung verdeutlicht.

Der zweite Weg führt über die Aktivierung der visuellen Wahrnehmung, die unsere komplexen Gedankengänge in mehrerlei Hinsicht transparenter macht. So konzentrieren wir uns auf die Kombination rational und emotional gesteuerter Ideen.

Unsere visuelle Vorstellungskraft mobilisieren wir über die gezielt, individuell und persönlich gemachte fotografische Gestaltung eigener Bedürfnisse und Vorstellungen. Es entsteht eine zur Umsetzung motivierende Vision der eigenen Zukunft.

Lust zum Fotografieren, mehr ist nicht nötig, um erfolgreich teilzunehmen!

Sie als Teilnehmer sollten eine gewisse Lust am Fotografieren mitbringen. Natürlich wird nicht verlangt, dass Sie irgendeine Form der Professionalität in der Fotografie erreicht haben oder in irgendeiner Form künstlerisch besonders begabt sein müssen. Das Einzige, was Sie mitbringen müssen: eine Kamera. Eine Handy-Kamera würde schon genügen. muss, um aus diesem Seminar großen persönlichen Nutzen ziehen zu können.

Hier geht es darum die bei jedem bereits vorhandene kreative visuelle Vorstellungskraft zu nutzen und durch gezielte visuelle Übungen weiter zu entwickeln. Sie lernen, wie sie sich visuell besser ausdrücken können, und sich so über die eigenen emotionale Motive klar werden. So werden Sie ihre Zukunftspläne nicht nur auf ihren rationalen, sondern auch auf ihren emotionalen Bedürfnissen aufbauen. Die Findung und Konkretisierung ihrer Ziele und die Um-setzung Ihrer Pläne wird erheblich leichter.

Sollten Sie jetzt Lust bekommen haben, an solch einem Seminar teilzunehmen, können Sie uns auch gerne Anregungen schicken!

Wir sind für kreative Anregungen dankbar!

Es gibt bestimmte Themen, die Ihnen in diesem Zusammenhang besonders am Herzen liegen? Wir sind dafür dankbar und werden versuchen, diese Ideen zu berücksichtigen!

Und selbstverständlich informieren wir Sie sofort, wenn der erste Termin steht, wenn Sie uns Ihr Interesse signalisieren. Ansonsten finden Sie demnächst hier an dieser Stelle weitergehende Informationen zu diesem Seminar.