„Was ist denn das für ein Satz?“, werden Sie denken. Und der will Führungskräftetrainer sein? Und noch schlimmer: Psychologe?! Die Wahrheit ist nur: Ja, sagt der Psychologe, genau das bedeutet der Satz. Nur gibt es mit der Definition von „manipulieren“ zwei grundsätzliche Probleme.

Erstens: Das Wort „manipulieren“ heißt auf Deutsch eigentlich nur „behandeln“, im Sinne von beeinflussen. Und genau das ist Führungsarbeit! Ich muss etwas tun, damit meine Mitarbeiter das tun (und möglichst genau das!), von dem ich erwarte, dass sie es auch tun werden! Es geht also um eine Form der zielsicheren und verlässlichen Beeinflussung. Nebenbei ist Führung natürlich auch noch Coaching, Förderung, Training, Betreuung, Kummerkasten sein, Vorbild sein, Koordination, Beurteilung, die Zukunft vorhersagen, die verschiedensten Zeichen deuten, Unglück abwehren, Seelen trösten, Kritisieren, Aufbauen, Prozessoptimierung u.v.m.

Zweitens: Das Wort hat fragwürdige Konnotationen bekommen mit der Zeit! Manipulieren bedeutet dann so viel, wie Leute zu etwas zu bringen, was sie gar nicht wollen – aber sie glauben, es zu wollen, weil ich so tolle Psychotricks drauf habe! (…)

Möchten Sie mehr erfahren? Lesen Sie jetzt denn vollständigen Artikel auf PM-Online!

Führen heißt Menschen manipulieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.